Rescue Diver und EFR Kurs

  • Beschreibung
  • Voraussetzungen
  • Kurzübersicht
  • Preise
  • Kontakt

Rettung naht!

Ist Tauchen so gefährlich, dass es einen eigenen Rescue Diver Tauchkurs und EFR Kurs (Beschreibung, siehe weiter unten) gibt, welche sich ausschließlich mit möglichen Gefahren im Tauchsport auseinandersetzen?

Jeder Taucher weiss - ein Risiko ist immer vorhanden. Dies weiss auch jeder Autofahrer, wenn er auch nur von zu Hause zum örtlichen Supermarkt fährt.

Statistisch gesehen ist das Risiko bei einem Tauchgang im Sporttauchen zu verunglücken sehr gering. Immens kleiner als eine Autofahrt von daheim zum erwähnten Supermarkt. Dies hat natürlich seine Gründe. Zum einen vermittelt die Sporttaucherausbildung im Grundkurs Open Water Diver, als auch im Fortgeschrittenenkurs Advanced Open Water Diver die Risiken beim Sporttauchen und wie diese im Vorhinein vermieden werden können. Zum anderen gibt es Taucher die im Falle eines Falles wissen, wie gehandelt werden muß.

Diese Taucher haben das Wissen, die Fähigkeiten und die Fertigkeiten eine brenzliche Situation zu meistern.
Und genau diese Eigenschaften vermittelt der Rescue Diver Tauchkurs!


Was nun, was tun?

Die Situation ist vorstellbar unangenehm. Ein Taucher findet einen anderen Taucher reglos unter Wasser treibend. Auf Signale und Berührungen reagiert der Taucher nicht. Was tun? Ein Taucher findet einen panischen Taucher an der Oberfläche, welcher sich krampfhaft an die Oberfläche kickt und zu ertrinken droht. Was nun? Ein Taucher fehlt. Sein Tauchbuddy hat ihn vor einigen Minuten im Wasser auf ca. 20 Metern verloren. Und jetzt?

Diese Szenarien sind kein Tauchalltag und sehr, sehr selten. Auch langjährige, regelmäßige Taucher mussten oft noch nie mit einer lebensgefährlichen, stressigen Situation umgehen.




Was aber wenn doch? Der Rescue Diver Kurs lehrt das Handwerkszeug in Form von theoretischen Lektionen und praktisch-simulierten Szenarien, um viele Notsituationen für den Ernstfall zu üben.


    Inhalte des Kurses sind zum Beispiel:
  • Die Ursache von Tauchnotfällen
  • Tauchen und Psyche, z.B. Erkennung und Beseitigung von Stress
  • Notfallausrüstung für den Ernstfall, z.B. Erste Hilfe Set oder Taschenmaske
  • Erstellen eines Notfallrettungsplans
  • Behandlung von Opfern als Ersthelfer, z.B. bei Dekompressionskrankheit
  • Richtig reagieren, z.B. Abwägen des eigenen Risikos bei Eingriff in die Notsituation

Das alles hört sich sehr sinnvoll an und das ist es natürlich auch. Wird der Kurs also genau so ernst gelehrt, wie es die oben erwähnten Themen und Situationen im Ernstfall sind? Sprich: Was ist mit dem Spaß?! Keine Sorge - viele Taucher bezeichnen diesen Kurs als den Besten aller Tauchkurse!

Wir als deine Tauchlehrer lassen uns so einiges Einfallen. Das heißt nach dem theoretischen Wissen welches wir dir beibringen, kannst du dieses in die Tat umsetzen. Wie das konkret aussieht bleibt vorerst ein Geheimnis, doch sei Gewiss - wir haben einige sehr talentierte Schauspielertalente unter unseren Instruktoren. Und diese leben ihre verpasste Hollywoodkarriere nun als Tauchlehrer aus, was für alle Anwesenden an Bord unserer Tauchboote oftmals ein sehr amüsantes Schauspiel ist. Sei also stehts auf der Hut ;)

Der Rescue Diver Kurs ist also viel mehr als das Erlernen ein top Taucher zu sein, welcher auf fast jede Notsituation reagieren kann. Dies ist nur das erzeilte und erwünschte Resultat am Ende des Rescue Diver Tauchkurses. Während des Kurses versprechen wir dir jede Menge Fun!

Auch das Meistern neuer Herausforderungen spielt bei dem Spaßfaktor eine Rolle. Bist du der Situation gewachsen? Kannst du die Notsituation entschärfen? Reagierst du richtig? Reagierst du schnell? Sitzen die Handgriffe? Was hätte es noch für Optionen gegeben? Wärst du im Ernstfall mit dir selber zufrieden gewesen?

Der Rescue Diver Tauchkurs ist anders als alle anderen Tauchkurse. Erfrischend anders! Denn so hast du Tauchen noch nicht erlebt! Meisterst du es?



EFR

Der Emergency First Responder Kurs ist Voraussetzung für die Teilnahme am Rescue Diver Tauchkurs und dauert einen Tag.
Kurz gesagt ist der EFR ein erste Hilfe Kurs.
Das ist nicht der "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen" Kurs, den du vielleicht für die PKW Fahrerlaubnis mal beim roten Kreuz gemacht hast. Der EFR bzw. der erste Hilfe Kurs ist etwas umfangreicher an Wissen und vermittelten Fertigkeiten.

Als Ersthelfer bei (Tauch)unfällen solltest du gewappnet seien, nur für den Fall. Der EFR vermittelt dir, was du in dem Fall der Fälle tun musst. Der "Fun" kommt dabei aber nicht zu kurz! Du lernst hier schließlich auf einer relaxten Tropeninsel. Du gewinnst in dem Emergency First Responder Kurs mit Spaß das nötige Selbstvertrauen, um auch in einem echten Notfall eingreifen zu können.

Dazu bezieht sich unser EFR natürlich auch in manchen Themengebieten speziell auf Tauchunfälle. Wir vermitteln dir hier insgesamt folgende Lektionen:

  • Erste Hilfe Basiswissen und Fertigkeiten
  • Erkennung, Vermeidung und Behandlung von Personen in Schock
  • Einfache Mund-zu-Mund Beatmung und Gebrauch einer Taschenmaske zur Beatmung
  • Die "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen" zur Herz-Lungen Wiederbelebung
  • Defibrillator-Einsatz (AED - Automated External Defibrillator)
  • Gebrauch von Schutzbarrieren
  • Behandlung von Wirbelverletzungen

Die beiden Kurse Rescue Diver und der Emergency First Responder gehen Hand in Hand miteinander und greifen ineinander thematisch über. Daher ist es zu empfehlen diese Kurse zu kombinieren!

Du hast auch denselben Tauchlehrer im EFR Kurs, welchen du dann anschließend im Rescue Diver Tauchkurs hast. So kann dein Tauchlehrer gerlernte Inhalte des EFR Kurses später im Rescue Diver Tauchkurs tauchrelevant übertragen.

Der Rescue Diver Tauchkurs schließt bei uns den nächsten Tag nach dem EFR Kurs direkt und nahtlos an!

Bitte kontaktiere uns für einen "Open Water Diver" Tauchkurs vorab! So planen wir dich/euch optimal ein.

r

Voraussetzungen

Um am Rescue Diver Tauchkurs teilzunehmen, musst du folgende Anforderungen erfüllen:

  • Bereits als Advanced Open Water Diver zertifiziert (oder gleichwertige Qualifizierung einer anderen Organisation)
  • Einen ersten Hilfe Kurs oder EFR Kurs in den letzten zwei Jahren besucht (schriftlicher Nachweis muss vorhanden sein)
  • Mindestalter von 15 Jahren

Kurze Übersicht

Dauer: 4 Tage (mit EFR Kurs)

    Tag 1 (EFR / Erste Hilfe Kurs)
  • Treffen 9:00 Uhr für Theorie
  • Mittagspause
  • 12:30 Uhr Praktische Übungen und kleiner "Test"
  • 17:00 Uhr Ende des EFR-Kurses

    Tag 2
  • 08:30 Uhr Beginn des Rescue Kurses mit Theorie
  • 11:30 Uhr Kleiner "Test"
  • Mittagspause
  • 12:30 Uhr Pool/Flachwasser Szenarien-Übungen

    Tag 3
  • 07:30 Uhr Ablegen des Tauchbootes
  • Zwei Tauchgänge in denen konkrete Notfallsituationen simuliert werden
  • 12:30 Zurück auf Koh Tao

    Tag 4
  • 07:30 Uhr Ablegen des Tauchbootes
  • Zwei Tauchgänge in denen konkrete Notfallsituationen simuliert werden
  • 12:30 Zertifizierung
  • 19:00 Rescue Diver Party :)

Preise

    Preis: 9,500 THB*
  • Hast du schon vorher einen Tauchkurs mit uns gemacht, so erhälst du 10% Rabatt auf den Kurspreis. Der Rescue Diver Tauchkurs kostet dich dnn nur 8550 THB*.!

EFR / Erste Hilfe Kurs

    Preis: 3,500 THB*

  • * Alle Preise in Thai Baht (THB), inkl. MwSt. und allen Gebühren. Preise gelten pro Person.
  • Alle Kursmaterialien und Leih-Tauchequipment für die Kursdauer inklusive.
  • 10% Rabatt auf Spezialkurse.
  • Du hast für die Kursdauer freie Unterkunft bei Go And Dive.

Deine Kontaktdaten

Hey Taucher!
Sende uns dein Anliegen! Wann kommst du/ihr mit wievielen Personen an? Welcher Kurs interessiert dich? Brauchst du eine Unterkunft?

Während dieses Kurses hast du freie Unterkunft (schönes und sauberes Doppelzimmer mit Ventilator) und ein vergünstigtes Verpflegungsangebot (leckere Mahlzeiten in unserem super Restaurant)!


Schon gewusst ?

Wir bilden so viele Taucher wie sonst keine andere Tauchschule aus. Trotzdem gehst du nur in kleinen Gruppen tauchen, so kann dein Tauchlehrer optimal auf dich eingehen. Theorie lernst du gemeinsam in einer größeren Gruppe und triffst so eine Menge Leute.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Kontakt