Koh Tao

Über Koh Tao

..erstmal ein paar kleine Eindrücke unserer Trauminsel :)

Die Geschichte unserer Lieblingsinsel kurz gefasst. Koh Tao ist eine wunderschöne Tropeninsel im Golf von Thailand, nicht weit von der Ostküste Thailands entfernt. Südlich gelegen sind die zu unrecht mehr bekannten Inseln Koh Phangan und Koh Samui.

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war Koh Tao eine fast unbekannte und unbewohnte Insel, abseits der meisten Schiffsrouten. Und bis in die späten 80er Jahre war Koh Tao auch bei Touristen noch ein weitgehend unbekannter Ort. Meeresschildkröten gruben ihre Eier in den weißen Sandstrand. Dies gab der Insel den Namen Turtle Island - Schildkröteninsel.

Die Insel Koh Tao wurde bis in die achtziger Jahre nicht wirklich bewohnt. Ausnahme war, dass die Insel vor vielen Jahrzehnten (1930er Jahre) als Gefängnis genutzt wurde. Berichte eines "Insassen", besagen dass selbst die Verurteilten die Schönheit der Insel bewunderten. Jedoch hatten die armen Teufel mit der Hitze und der Wasserknappheit zu kämpfen. Diese Probleme sind heute gelöst :)

Später nutzten Fischer die Insel als kurzen Aufenthalt zwischen den Fängen und siedelten sporadisch auf der Insel.

Inselfeeling

Die ersten "Rucksacktouristen" entdeckten Koh Tao in den frühen 80er Jahren. Nur einige wenige Backpacker machten die Reise von Koh Phangan aus auf die kleine Insel, mittels der typischen Thai-"Longtail" Fischerboote. Sie entdeckten ein wahres Juwel von einer Insel und es dauerte nicht lange, da war "Koh Tao" - die Schildkröteninsel - kein Geheimnis mehr. Insbesondere Taucher kamen zu den Tauchrevieren vor Koh Tao.

Die tollen Korallenriffe, die Artenvielfalt, das warme Wasser, die nur seichte Stömung, die guten Sichtverhältnisse, etc. machen dies Fleckchen Erde und Umgebung nun zu einer wahren "Taucherinsel". Besonders für Tauch-Beginner eignet sich die Insel, um den ersten Open Water Tauchschein zu machen. Dieser ist hier immer noch der preiswerteste der Welt und hat natürlich trotzdem die höchsten Sicherheitsstandards.

Die Insel bietet mehr als zwanzig Tauchplätze. Die Spanne an verschiedenen Tauch-Möglichkeiten unter Wasser ist weit. Es gibt sowohl, flache Korallenbänke direkt vor der Küste als auch z.B. mehrere Wracks für erfahrene Taucher. Regelmäßig sind auch Sichtungen des riesigen und friedlichen Walhais von begeisterten Tauchern zu hören.

Nicht nur Taucher fühlen sich auf der Insel wohl. Koh Tao ist mit Sicherheit die entspannteste Insel im Golf von Thailand, bietet aber trotzdem allen modernen Komfort wie Geldautomaten, Shopping, viele Restaurant, ein Nachtleben und Unterkünfte in jedem Preissegment.

Übrigends ist der Altersdurchschnitt der Insel ca. um die 30 Jahre - zumindest am Hauptstrand, dem Sairee Beach. Das heißt nicht, daß "ältere" Semester nicht willkommen sind. Auf Koh Tao ist jeder willkommen, welcher aufgeschlossen, freundlich und kontaktfreudig ist.

Insgesamt gibt es mehr als zehn Sandstrände auf der Insel Koh Tao.
Im Süden vom Hauptstrand "Sairee" Beach liegt Ban Mae Haad mit dem Anlege/Ablege-Pier und allen wichtigen Banken und Geschäften. Dort gibt es alles, was für den täglichen Bedarf benötigt wird. Man kann Bankgeschäfte erledigen oder preiswert essen gehen.

Asphaltierte Straßen gibt es auf Koh Tao nur wenige, diese verbinden den Süden mit dem Nord-Westen. Der Westen bietet mit dem Sairee Beach und dem angrenzenden Dorf "Sairee Village" den lebhaftesten und beliebtesten Teil der Insel.

Der Norden ist felsiger und hier gibt es kaum Sandstrände, sondern Bungalows welche direkt am felsigen Ufer einen spektakulärem Blick auf das Meer bieten. Besonders Kletterer haben in den letzten Jahren nach den Tauchern die Insel für sich entdeckt. Das "Bouldern" oder andere Abenteuersportarten wie "Free Diving" oder das "Kiteboarding" werden hier immer beliebter.

Mit "Mango Bay" im Norden oder "Hin Wong Bay" im Osten hat die Insel sehr gute Orte zum Schnorcheln. Hier kannst du einfach direkt vom Strand mit Maske, Schnorchel und Flossen ins Wasser springen und hast die Korallen direkt vor der Tür! Die Ausrüstung ist überall günstig zu leihen oder zu erwerben.

Es gibt auch sehr schöne Strände im Süden von Koh Tao, z.B. "Chalok Ban Kao" Beach mit einigen wenigen Resorts und preiswerten Bungalows, sowie der unbebaute und geschützte Strand in der "Shark Bay".

Die lebhaft-ruhige Insel

Koh Tao schafft es erstaunlicherweise trotz hoher Besucherzahlen stets den eigenen Charme zu erhalten. Hier fühlt man sich wirklich noch "weg vom Festland", während z.B. Koh Samui mehr an Mallorca und Ballermann erinnert (mit ebensolchen überteuerten Preisen).

Sucht man das wilde Koh Tao, findest man es schnell. Das Innere der Insel ist nahezu unberührt und nur mit einem Allradfahrzeug oder Cross-Bike zu erkunden. Auch viele Strände erreicht man besser per Taxi-Boot als durch den Jungle.

Romantik gefällig? Wer abseits des Hauptstrands Sairee Beach wohnt, kann einen der romatischten Orte der Welt kennen lernen und im Kerzenschein den Abend auf gemütlichen Thai-Style-Kissen an fast unberührten Stränden verbringen.

Vor Koh Tao liegt sehr schön gelegen die kleine, naturgeschützte Insel Koh Nang Yuan mit ihrem malerischen Postkartenstrand. Die Insel ist ebenfalls gut zum Schnorcheln und Sonnenbaden geeignet. Longtail Boote verbinden Koh Tao mit Nang Yuan und laden zu einem Tagesausflug ein.

Schon gewusst ?

Du erhälst bei unseren Tauchkursen freie Unterkunft für die Zeit des Kurses!
Außerdem holen wir dich auch gerne persönlich am Pier ab und bringen dich kostenlos zum Resort und zur Tauchschule. Kontaktiere uns einfach!

Seite durchsuchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Kontakt